Die 7. und 8. Lebenswoche

Unsere Hundekinder suchen sich nun ihre neuen Familien aus, sie haben jetzt alle ihren ganz eigenen Charakter entwickelt.


Der Tierarzt kommt zum impfen und chippen, und untersucht ob mit unseren Hundekindern alles in bester Ordnung ist.

Nach dem Impfen werden zusammen mit der Hundemama die ersten Ausflüge gemacht, die kleinen Bärchen fahren mit im Auto, lernen das Hundegeschirr kennen und können die Welt außerhalb unseres Zuhauses erkunden.

Die neunte und zehnte Woche

In der 9. Woche wird getobt, gespielt und gefuttert was das Zeug hält. 

Ausflüge in die große weite Welt sorgen für Abwechslung im Welpen Alltag.

Das Füttern von größeren Fleischstücken ist behilflich bei der Sozialisierung in Hinblick auf die harmonische und friedliche Futteraufnahme.

Am Ende der 9. Lebenswoche kommt der SSV Zuchtwart. 

Auch von ihm werden unsere Hundekinder nochmals genau untersucht, sie werden gewogen und ins SSV-Zuchtbuch aufgenommen.

Der Countdown läuft - mit etwa zehn Wochen ziehen unsere Hundekinder zu ihren neuen Familien.

Die Prägephase nutzen wir zu Sozialisation mit anderen Tieren, dem Straßenverkehr und weiteren Ausflügen. Zuhause bekommen unsere kleinen Mäuschen noch ein bisschen Erziehung durch unser Hunderudel mit, Mama lässt sich aber doch noch vieles gefallen.

 

Wir genießen die letzten Augenblicke mit unsren Schätzen, hoffen sie gut und individuell auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet zu haben und übergeben sie vertrauensvoll an ihre neuen Hunde-Eltern. Aus diesem Verhältnis entwickeln sich oft tolle Freundschaften, was für alle Beteiligten eine schöne Angelegenheit ist, denn der regelmäßige Kontakt zu unseren Hunde-Kindern ist uns eine Herzensangelegenheit.
Wir sind bei jedem klitzekleinen Wehwehchen und allen Fragen, LEBENSLÄNGLICH erreichbar und helfen gerne weiter. Denn wir wünschen uns von Herzen, dass es unserem Hundkind ein langes Leben lang gut geht.

Hier geht es weiter zum Auszug