Genomische Zuchtwerte für Berner Sennenhunde

Die genomischen Zuchtwerte helfen uns Züchtern, kleine Einblicke in die Genetik unserer Zuchthunde zu bekommen. Zur Zeit können hierdurch erbliche Erkrankungen nicht vollends ausgeschlossen werden, da hierzu die Breite der Datenerfassung noch nicht weitreichend genug ist. 


Damit diese Werte langfristig an Aussagekraft gewinnen und der Einfluss auf die Zucht gesunder Hunde größer werden kann, ist es wichtig so viele Zuchthunde wie eben möglich genomisch testen zu lassen und deren Gesundheitsgeschichte zu erfassen.

 

Hierzu möchten wir als verantwortungsbewusste Züchter unseren Beitrag leisten. Alle unsere Zuchthunde sind genomisch getestet sowie ihr Gesundheitsprofil tierärztlich erfasst und dem Zuchtverein zur Verfügung gestellt. 

 

Histiozytäres Sarkom, Lebensdauer, HD, ED, Degenerative Myelopathie

Test Referenzwerte GZW Referenzwerte für den Phänotyp
SSV-PHS für histiozytäres Sarkom

 

 

Vier Risikoklassen: A ,B ,C, D

A: bis 100 : sehr geringes Risiko

B: 101-110 :geringes Risiko

C: 111-120 : mögliches Risiko

D: ab 121 : Bestehendes Risiko 

 

 

Lebendwert (LL) 

96-100

90 +/- 18 

 

Hüftgelenkdysplasie (HD)

 

85 +/- 10  (60-110)

HD - frei 

 

Ellbogendysplasie 

85 +/- 10  (60-110) 

ED - frei 

 

Degenerative Myelopathie (DM) Exon 1

 

100/100

 

Wird ein Berner Sennenhund mit 100/100

für eine Mutation 

und 100/200 für die andere Mutation

getestet,

so besteht nach dem derzeitigen Wissensstand

kein genetisch bedingtes Risiko für DM.

 

Degenerative Myelopathie (DM) Exon 2

 

100/100

 

Wir sind Mitglied im

© 2020 Berner Sennenhunde von den Cheruskerquellen, Felicia Seifart

Das Copyright umfasst alle Bilder und Texte und untersagt deren Kopie, Vervielfältigung sowie deren Veränderung!