Bonbon - Eine ganz besondere Süßigkeit

"Guck mal Gucci, dein Baby."


Wir alle waren sehr angespannt, von diesem Moment hing vieles ab.

 

Felicia öffnete nun die Hand, die sie schützend über die kleine Hündin in ihrer anderen gelegt hatte.

 

Zunächst ganz vorsichtig und mit viel Bedacht schnüffelte Gucci an diesem winzig kleinen, fast reglosen Welpen in Felicias Hand.

 

Fast andächtig stupste Gucci die kleine Hündin mit der Nase an, so nach dem Motto "Hey du kleiner Wurmi, wach werden, das Leben wartet auf Dich."

Mit aller Kraft bemühte sich die kleine Hündin ihren Kopf zu heben, und in Richtung ihrer Mama zu bewegen.


Als Gucci dies bemerkte, begann sie die kleine Hündin mit Feuereifer, wenn auch zärtlich zu putzen.

 

 

Der Entschluss war gefasst, Gucci hatte entschieden, dass wir der kleinen Hündin eine Chance geben sollten.

Der Kampf hatte hiermit begonnen.

 

Nun legten wir nach und nach auch die anderen Welpen zu ihrer Mama, natürlich wurde jeder genaustens von ihr begutachtet und gewaschen.

 

Aber als wüsste sie, wie zerbrechlich das Leben der kleinen Hündin ist, achtete sie ständig auf die Kleine, putze sie und stupste sie an, um ihr Leben einzuhauchen.

 

 

Die kleine Hündin war allerdings zu schwach um bei ihrer Mama zu trinken, sobald sie "angedockt" war, schlief sie auch schon wieder ein. Ihr fehlten einfach die nötigen Energiereserven, die ihre dreimal so großen Geschwister hatten.

 

Da Gucci selbst noch nicht völlig über den Berg war, blieben wir bis Abends in der Tierklinik um im Problemfall sofort intervenieren zu können.

 

Die Tierklinik mischte uns Welpenmilch an und wir versuchten die kleine Hündin hiermit etwas zu füttern. Nach wenigen Zügen schlief sie aber auch hierbei wieder ein. 

Gucci beobachtete ganz genau, was da mit der kleinen Hündin gemacht wird, sie schien für Gucci unfassbar wertvoll zu sein.

 

Unser Kampfgeist war geweckt, allein für unsere Gucci wollten wir die kleine Hündin durchbringen, zumindest alles in unserer Macht stehende versuchen.

 

 

Jeder war in den Bann dieses süßen Mutter-Tochter-Gespanns gezogen, Tierärztinnen und Tierärzte, Tierarzthelferinnen und ganz besonders wir.

 

Wenn man etwas so süßes, kleines, gut "verpacktes" und unerwartetes extra dazu bekommt, wie ein kleines Geschenk, dann spricht man von einem Bonbon.


Ein Bonbon der besonderen Art, aber eines ganz sicher - Unbeschreiblich süß

 

Fortsetzung folgt...

 

 

 

Wir sind Mitglied im

© 2020 Berner Sennenhunde von den Cheruskerquellen, Felicia Seifart

Das Copyright umfasst alle Bilder und Texte und untersagt deren Kopie, Vervielfältigung sowie deren Veränderung!